Stuhlgeflecht - Website des Antik Hof Soest - Antiquitäten für Sie


Antik Hof Soest
   Antiquitäten - Restaurierungen - Stuhlgeflechte

Direkt zum Seiteninhalt

Stuhlgeflecht

Restaurierungen
<
 
>
Stuhlgeflechte sind zeitlos

           
Stuhlgeflechte sind auch heute noch weit verbreitet, wenn auch meistens auf eher alten Stühlen zu finden. Alle Geflechte lassen sich problemlos erneuern.
          
Geflechte bestechen durch ihre Kunstfertigkeit, Leichtigkeit und ihrer Belastbarkeit. Es kann je nach Flechtmuster eine große Festigkeit und Stabilität erzielen.          
Geflechte haben eine sehr schöne Struktur, die mit Holz kombiniert besonders harmonisch wirkt.

Haben Sie einen Stuhl, dessen Geflecht nicht mehr in Ordnung ist? Kein Problem wir reparieren das und Ihr Stuhl sieht anschließend wieder wie neu aus.

Am häufigsten ist das Wiener Geflecht (auch Achteckgeflecht), das Peddigrohgeflecht, Sonnen– und Halbsonnengeflecht, Binsengeflecht, Papierschnurgeflecht  und Fertiggeflecht.
Bei dem Wiener Geflecht sind besonders die Stühle der Firma Thonet bekannt und sehr beliebt.

Gute Flechteigenschaften und einen besonderen optischen Reiz weisen viele Pflanzen in Wald und Flur auf. Einige der wichtigsten Flechtmaterialien sollen an dieser Stelle vorgestellt werden. Dabei handelt es sich um die häufigst verwendeten Pflanzen in der Flechterei in Europa. Diese werden zum Teil von den Flechtern kultiviert oder sind über Materialhändler beziehbar.
           
Rattan
Rattan gehört zu der Familie der Palmen. Die im Volksmund auch spanisch Rohr genannte Pflanze ist eine Kletterpalme aus den tropischen Regenwäldern Indonesiens. Mit über 400 verschiedenen Arten sind Farbe und Wuchs sehr unterschiedlich.
Rattan wird im Möbelbau verwendet, weil es hervorragende Biegeeigenschaften besitzt.
           
Peddigrohr
Ist ein Kernprodukt des Rattans. Mit diesem Material werden Stühle und Möbel geflochten.
         
Binse
In der Flechterei wird die Salzwasserbinse verwendet.  Die am weitesten verbreitete Binse ist die Holsteiner Binse. Zu Schnüren gedreht werden sie als Sitzflächen in Stühle eingearbeitet, was auch als "Worpsweder Binsentechnik" bezeichnet wird.
        
Seegras / Elha- Schnur
Für dieses Material gibt es gleich mehrere Bezeichnungen. Es wächst an Ufern, feuchten Wiesen und an Gräben und ist ein Gras. Zu Strängen gezwirnt ist es in verschiedenen Dicken erhältlich und kann unter anderen auch für Stuhlsitzflächen verwendet werden. Im Gegensatz zur Binse ist die Flechtschnur schon fertig gedreht.


Wie aufwendig diese manuelle Arbeit eines neuen Stuhlgeflechtes ist, zeigt Ihnen das folgende Video: https://www.youtube.com/watch?v=Lrrz-TOtdl8

           
Antik-Hof Soest
Köttersweg 21
59494 Soest

Tel.Nr. 02921-63179
              0152-03335333
antik-hof@gmx.de
Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag   14 - 17 Uhr
Samstag                   14 bis 16 Uhr
Sie finden uns im Dreieck Hamm, Sost, Lippstadt
an der A44, Abfahrt Soest
Zurück zum Seiteninhalt